Dieser Artikel betrifft die Nintendo Wii

RTC-RVL

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
RTC-RVL A, fotografiert in einer Wii Mini (RVO-CPU-01)

RTC-RVL ist ein von Macronix für Nintendo hergestellter Multifunktions-IC in der Nintendo Wii. Er ist als der Nachfolger von RTC-DOL im GameCube anzusehen, enthält anders als dieser jedoch nicht den GameCube-IPL. RTC-RVL enthält:

  • Die batteriegepufferte Echtzeituhr (RTC) der Wii-Konsole
  • Batteriegepufferten SRAM, in welchem GameCube-spezifische Einstellungen gespeichert sind
  • Einen Mask-ROM mit zwei GameCube-spezifischen Schriftarten (eine westliche, eine japanische), zugreifbar nur im GameCube-Modus
  • Diverse Power-Management Funktionen

Mit Hollywood ist er über den EXI-Bus verbunden, an welchem auch die GameCube-Memory-Cards angeschlossen werden. Es gibt auch eine Verbindung zwischen RTC-RVL und dem Laufwerk, mithilfe derer im Chip gespeichert wird, ob der Eject-Knopf gedrückt oder die Disc getauscht wurde. Dieser Status wird vom Systemmenü gelesen.

Es ist nur eine Revision bekannt, welche in sämtlichen Wii-Konsolen aller Regionen vom Launch 2006 bis zu den letzten Wii Mini-Konsolen eingesetzt wurde: RTC-RVL A. Die vom Hersteller Macronix verwendete Bezeichnung lautet MX23L4005-24C1.

Das in der Wii U verbaute Pendant trägt die Bezeichnung MX23L0002, unterscheidet sich jedoch noch einmal deutlich von RTC-RVL. So enthält es keine GameCube-Fonts mehr, hat keinerlei Verbindung zum Laufwerk und ist in einem QFN-Chipgehäuse untergebracht. Allerdings ist es nach wie vor über den aus dem GameCube stammenden EXI-Bus angebunden.

Einzelnachweise