Dieser Artikel betrifft die Nintendo Wii

MEM1

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blockdiagramm der Wii. MEM1 bzw. Napa ist Magenta markiert.

MEM1 bezeichnet den "internen" 1T-SRAM der Nintendo Wii mit einer Kapazität von 24 MB. Hardwareseitig ist er Teil des Hollywood-MCM - in den ersten Revisionen als gesondertes Die mit der Bezeichnung "Napa", später gemeinsam mit Vegas zu einem einzelnen Die zusammengefasst. MEM1 ist mit einem 64 Bit breiten Interface bei einem Takt von 486 Mhz (entspricht dem doppelten Takt der meisten Komponenten in Hollywood) angebunden, woraus sich eine Bandbreite von 3,9 GB/s ergibt.

MEM1 wurde direkt von der GameCube-Architektur übernommen; auch der GameCube verfügt über 24 MB 1T-SRAM, welcher diesem als Hauptspeicher dient und Splash genannt wird. Daher steht MEM1 auch im GameCube-Modus vollständig zur Verfügung, ist hier jedoch mit nur 324 MHz getaktet (entspricht dem doppelten Takt von Hollywood im GameCube-Modus bzw. Flipper), woraus sich eine Bandbreite von 2,6 GB/s ergibt. Damit verhält sich MEM1 in diesem Modus vollständig GameCube-kompatibel.

Die angegebenen Bandbreiten beziehen sich auf den Zugriff durch Hollywood-interne Komponenten; der Zugriff durch Broadway ist durch den externen Takt von Hollywood von 243 MHz (bzw. 162 MHz im GameCube-Modus) limitiert. Die Bandbreite zwischen Broadway und MEM1 beträgt somit lediglich 1,9 GB/s (bzw. 1,3 GB/s im GameCube-Modus). Auch diese Eigenschaft wurde von der GameCube-Architektur übernommen, wo die Bandbreite zwischen Gekko und Splash lediglich 1,3 GB/s beträgt.

Bei 1T-SRAM handelt es sich nicht um SRAM im eigentlichen Sinne, sondern um Pseudo-SRAM auf DRAM Basis.