Dieser Artikel betrifft den Nintendo 3DS
Dieser Artikel betrifft die Nintendo Wii U

WebKit-Browser-Exploit

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der WebKit-Browser-Exploit ist ein weitreichender, schwerwiegender Exploit in den Konsolen Nintendo Wii U, Nintendo 3DS, PlayStation 4 und PlayStation Vita. Er erlaubt es, unsignierten Code (= Homebrew) nativ im Userland auf der Konsole auszuführen.

Fehler

Der Exploit nutzt einen use-after-free Fehler in der WebKit-Rendering-Engine, welcher am 04. April 2013 an das Chromium-Team gemeldet[1], am 10. Juni 2013 behoben und am 18. November 2013 öffentlich gemacht wurde. Der Melder erhielt 2000$ von Google für das Auffinden und Demonstrieren des Fehlers.

Anfällige Konsolen

Während der Fehler in Google Chrome schnell behoben wurde, kümmerten sich die Konsolen-Hersteller Nintendo und Sony kaum um den Fehler und den Browser. Da das Web sich schneller entwickelt als damals und heutzutage Browser die größten Einfallstore sind, ist so ein Verhalten kritisch. Das hat sich die Homebrew-Gemeinde zu nutzen gemacht und Exploits entworfen. Nur für die Wii U und den 3DS entstanden vollständige Hacks daraus. Folgende Konsolen und Firmwares sind anfällig:

  • Nintendo 3DS (bis Firmware 9.2.0-20, daraus entstand NINJHAX und der Gateway-Exploit für alle Firmwares)
  • Nintendo Wii U (bis Firmware Firmware 5.4.0)
  • Sony PlayStation 4 (bis Firmware 1.76)
  • Sony PlayStation Vita (bis Firmware 2.60)

Nicht anfällige Konsolen

  • Nintendo Wii (nutzt Opera mit der Presto-Engine)
  • Nintendo DS (verwendet ebenfalls Opera mit der Presto-Engine)
  • Microsoft XBOX 360/One (verwendet den Internet Explorer mit der Trident-Engine bzw. Edge mit EdgeHTML)

Einzelnachweise