Gateway 3DS

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gateway 3DS
Gateway 3DS
Allgemein
Nintendo 3DS
Entwickler Gateway
Kategorie Hack
Lizenz Proprietär
Unterstützt 4.1.0-8 - 9.2.0-20, arm9loaderhax
Links
Download
Website
Diskussion
Vorderansicht der Karte
Rückansicht der Karte

Gateway 3DS ist die weltweit erste Flashkarte für den Nintendo 3DS, die 3DS-Spiele abspielen kann. Zudem ist sie auch die einzige "richtige" Flashkarte für den 3DS, da Sky3DS nur ROMs abbildet und keine eigene Software mitbringt.

Geschichte

Ende Mai 2013 kündigte ein unbekanntes Team die erste Flashkarte für den 3DS "Gateway 3DS" an.[1] Die Karte sollte Ende Juni 2013 erscheinen,[2] der Vorverkauf startete jedoch erst Mitte Juli.[3] Die Karte war letztendlich Ende Juli 2013 online zum Kauf verfügbar.[4]

Die Flashkarte war anfangs nur mit der Firmware 4.1.0-8 bis 4.5.0-10 kompatibel und unterstütze nur ein Spiel pro microSD-Karte. Die Spiele-Restriktion entfiel mit der v2.0 OMEGA, welche ein Multi-ROM-Feature inklusive Auswahlmenü bietet. Im November 2014 kündigte Gateway die Unterstützung der 3DS-Firmware 9.2.0-20 an,[5] jedoch dauerte es bis zum 10. Januar 2015, bis das v3.0 ULTRA Update veröffentlicht wurde.[6] Zudem wurde ein Downgrade auf die 3DS-Firmware 4.5 ermöglicht. Ende Dezember 2015 wurde die baldige Unterstützung der 3DS-Firmware 10.3.0-28 bekanntgegeben,[7] das Update sollte zusammen mit arm9loaderhax-Support am 22. Mai 2016 erscheinen,[8] jedoch gab es eine kleinere Verspätung, letztendlich wurde das Private Beta Programm am 2. Juni für jeden zugänglich gemacht und die TimeMachine und der A9LH-Installer veröffentlicht.[9] Da die arm9loaderhax-Lösung eine eigene, proprietäre ist, gibt es einige Kritik am Flashkartenhersteller, siehe Abschnitt Kritik.

Funktionen

  • Unterstützt 3DS-Firmware 4.1.0-8 bis 9.2.0-20
  • EmuNAND bis 11.2
  • Multi-ROM-Support
  • Region-free
  • EmuNAND
  • CIA-Support
  • Cheat-Funktion
  • Cheat-Editor und -Ersteller
  • NAND-Backup
  • Dumpen von Cartridges
  • Speichern von Spielständen auf der SD-Karte des 3DS

Logos

Kritik

Missbrauch der Monopolstellung / Brick-Code

Brick, verursacht durch die Gateway 3DS

Gateway hat eine Monopolstellung im 3DS-Flashkarten-Bereich, da es kaum konkurrierende Flashkarten-Anbieter gibt, die die gleichen Features wie Gateway besitzen. Alle 3DS-Flashkarten auf dem Markt (bis auf die Sky3DS) sind Klone der Gateway-Karte, zudem wurde die Software ebenfalls geklont und mit eigenen Logos versehen. Um Nutzer davon abzuhalten, Klonkarten zu kaufen, die manchmal billiger sein könnten, baute Gateway in die Beta v2.0.2 Brick-Code ein, der erkennt, ob die Launcher.dat modifiziert wurde (was zwangsläufig für Klone getan werden muss). Wird eine Modifikation erkannt, so wird der eMMC mit einem Passwort gesperrt.[10] Wenn das Dateisystem der SD-Karte allerdings beschädigt ist, kann der gleiche Prozess eintreten, was zu ungewollten Bricks führen kann.[11][12]

Die Antwort von Gateway darauf war, dass die User Klonkarten benutzt hätten und die originale Firmware definitiv fehlerfrei (in dieser Hinsicht) ist.[13] Laut einigen Usern soll Gateway aber die aus Versehen gebrickten 3DS-Geräte ersetzt haben. Zudem sollen nur sehr wenige User ihren 3DS auf diese Weise gebrickt haben.

Nach der Veröffentlichung der Supercard DSTWO Plus, welche ein Gateway-Plugin mit sich bringt, forderte Gateway die Nutzer der Supercard-Flashkarte dazu auf, die Benutzung der Karte einzustellen und sich eine Originalkarte zu besorgen, da sie einige, ernsthafte Fehler im Emulations-Plugin gefunden hätten.[14] Einige Wochen später wurde tatsächlich vom ersten Brick durch die Supercard berichtet.[15]

We have noticed some serious and dangerous flaws in an unofficial Gateway emulation plugin, and we strongly urge to cease using this plugin and only use GENUINE Gateway! You have been warned!

Gateway Quelle

Verdacht des Code-Klaus und möglicher Verstoß gegen die GPL

Anfangs unterstützte die Gateway 3DS den EmuNAND des New 3DS nur bis Firmware 9.6, da dann eine neue Krypto eingeführt wurde. Am 13. Januar 2016 aktualisierte Reisyukaku seine Custom Firmware "ReiNand", welche als erste CFW EmuNAND über 9.6 für den New3DS ermöglichte. Zwei Tage später erschien am 15. Januar 2016 ein Update für die Gateway 3DS, welche ebenfalls EmuNAND für 9.6+ für den New3DS ermöglichte.[16] Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass Gateway den Code von ReiNand kopiert hatte, ohne auf die Lizenzbestimmungen der GPL zu achten. Dieser Vorwurf konnte jedoch nie bestätigt werden, auch, da Gateways Launcher proprietär ist. Zudem sind solche Strategien im Flashkartenbereich üblich, Supercard klonte ebenfalls eine CFW und passte sie auf ihre eigene Flashkarte an.

Langes Warten auf Updates

Gateway genießt besonders unter Entwickler und CFW-Nutzern keinen guten Ruf und wird oft als "Gatewait" (Zusammensetzung aus "Gateway" und "wait" (dt. warten)) bezeichnet.

Der Flashkartenhersteller gerät immer wieder wegen seiner Update-Politik in Kritik. Updates werden oft Monate vorher angekündigt, jedoch nur mit ungenauen Angaben, wie "soon" ("bald") oder "in a few days" ("in einigen Tagen"). Das angekündigte v2.0 Update mit Multi-ROM-Unterstützung erschien zum Beispiel erst sechs Monate nach der initialen Ankündigung, das Update für die Firmware 9.2 erschien erst zwei Monate später[6] und das im Dezember 2015 angekündigte[7] 10.3 Update erschien erst im Mai 2016, fünf Monate später.

Seit dem 22. September 2016 erschienen keine Updates mehr. Unterstützung für die Firmware 11.3 und 11.4 wurde im Februar 2017 angekündigt, erschien jedoch nie.[17]

Durch diese lange Wartezeit sind u.a. die Witze "soon™", "Gatewait" und durch die Brick-Thematik "Brickway" entstanden.

Unvollständiges 4.5-Downgrade und unvollständige Signatur-Patches

Der Entwickler von Decrypt9 d0k3 kritisiert immer wieder das unvollständige 4.5-Downgrade und die unvollständigen Signatur-Patches. Ein Downgrade auf 4.5 lässt die alte Version jeder App zurück, was später Probleme bereiten kann, wenn wieder geupgradet wird. Zudem werden die Signaturen nicht vollständig gepatcht, so würden sich Theme-CIAs nicht installieren lassen.[18]

Das erste Problem wurde erstmals auch für normale Nutzer relevant, da Decrypt9 beim Injizieren von FBI in die "Gesundheits- und Sicherheitswarnungen"-Anwendung mit den zwei verschiedenen Versionen durcheinander kommen kann, was bei der Installation von arm9loaderhax einige Hürden verursacht.[19]

Proprietäre arm9loaderhax-Version

Als am 23. Mai 2016 die Version 4.0 mit arm9loaderhax-Support geleakt wurde, wurde bekannt, dass es sich bei Gateways Lösung um eine proprietäre Version des arm9loaderhax handelt.[20] Ein bereits eingerichtetes arm9loaderhax wird gelöscht, der OTP muss mit der integrierten TimeMachine gedumpt werden, die dazu auch noch das Unbricking beim New3DS vergisst, allerdings sollte dieses Problem in der finalen Version behoben werden. Payload-Chainloading für z.B. Decrypt9 ist nicht möglich. Die Gateway-Karte funktioniert hierbei auch als Lock-In, da sich der 3DS nicht ohne Gateway-Karte verwenden lässt.

Mit der zweiten Beta, die für alle User erhältlich war, wurde eine arm9loaderhax.bin veröffentlicht.[21] Somit wird Gateways TimeMachine nicht mehr benötigt.

Einzelnachweise