Dieser Artikel betrifft den Nintendo GameCube

GameCube Softmod-Möglichkeiten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
(Anmerkungen zu Action-Replay-Discs: Neue Action Replay sind ziemlich zickig wenn es um SD Karten mit +1GB geht)
(Markierungen: Mobile Bearbeitung, Mobile Web-Bearbeitung)
Zeile 14: Zeile 14:
  
 
=== Anmerkungen zu Action-Replay-Discs ===
 
=== Anmerkungen zu Action-Replay-Discs ===
Neuere, mit dem GameCube-Modus der Wii verwendbare Action-Replay-Discs, können auch als SD Media Launcher Disc verwendet werden. Dafür muss eine FAT16-formatierte SD-Karte in einen SD-Gecko (oder SD-Card Adapter) in Slot B eingesteckt sein. Wird die Action-Replay-Disc dann gestartet, öffnet sich ein Datei-Browser mit welchen eine Homebrew-DOL gestartet werden kann.
+
Neuere, mit dem GameCube-Modus der Wii verwendbare Action-Replay-Discs, können auch als SD Media Launcher Disc verwendet werden. Dafür muss eine FAT16-formatierte SD-Karte mit 1 GB Kapazität oder weniger in einen SD-Gecko (oder SD-Card Adapter) in Slot B eingesteckt sein. Wird die Action-Replay-Disc dann gestartet, öffnet sich ein Datei-Browser mit welchen eine Homebrew-DOL gestartet werden kann.
  
 
== Action Replay Exploit (SDLoad) ==
 
== Action Replay Exploit (SDLoad) ==

Version vom 1. März 2019, 14:35 Uhr

GameCube.svg

Hier werden Softmod Möglichkeiten aufgezählt welche eine Ausführung von Homebrew auf dem Nintendo GameCube ermöglichen. Alternativ kann auch ein Hardmod installiert und verwendet werden um Homebrew auszuführen.

SD Media Launcher / Aktuelle (Wii-kompatible) Action-Replay-Discs

SD Media Launcher Logo.png

Vorbereitung

Benötigt werden:

  • 1 GB SD-Karte (evtl. mit Adapter)
  • SD Media Launcher von Datel mit SD Media Launcher Disc

Ausführung

Der SD Media Launcher ist die einfachste Möglichkeit, Homebrew auf dem GameCube auszuführen. Hierzu muss einfach nur die Homebrew DOL, die gestartet werden soll, auf die SD-Karte kopiert werden. Wenn dies geschehen ist, kann die SD-Karte in den SD Media Launcher gesteckt werden, welcher dann wiederum in die Konsole gesteckt wird. Zuletzt muss noch die SD Media Launcher Disc in den GameCube eingelegt und die Konsole gestartet werden.

Wenn alles geklappt hat, ist der Dateibrowser sichtbar, von dem aus eine Homebrew geladen werden kann.

Anmerkungen zu Action-Replay-Discs

Neuere, mit dem GameCube-Modus der Wii verwendbare Action-Replay-Discs, können auch als SD Media Launcher Disc verwendet werden. Dafür muss eine FAT16-formatierte SD-Karte mit 1 GB Kapazität oder weniger in einen SD-Gecko (oder SD-Card Adapter) in Slot B eingesteckt sein. Wird die Action-Replay-Disc dann gestartet, öffnet sich ein Datei-Browser mit welchen eine Homebrew-DOL gestartet werden kann.

Action Replay Exploit (SDLoad)

Action Replay GameCube.png

Vorbereitung

Benötigt werden:

  • Ältere Version der Action Replay Disc, welche das Eingeben von Codes erlaubt
  • Eine Memory Card exklusiv für den Action Replay (die, die mitgeliefert wird oder eine eigene)
  • SD-Card-Adapter für den GameCube (DOL-019), SD Gecko ODER einen selbstgemachten SD-Adapter
  • SD-Karte mit FAT16-Formatierung
  • SDPatch für Windows und Linux

Ausführung

Memory Card für den Action Replay vorbereiten

Es ist sinnvoller, die Codes, die eingegeben werden müssen, auf einer Memory Card zu speichern, da diese sehr mühsam einzutippen sind.

  1. Die Action Replay Disc muss in den GameCube eingelegt sein
  2. Die Memory Card für den Action Replay muss in Slot B eingelegt sein
  3. Schalte den GameCube ein
  4. Wähle im Hauptmenü Action Replay Codes
  5. Wähle # und anschließend -- ADD NEW GAME --
  6. Gib hier SDLOAD ein (die Großbuchstaben sind wichtig!)
  7. Der Name des ersten Codes muss (m) sein, der Code ist:
    7YPR-RKZZ-MH6W5
    D26A-PE4J-1XX2W
    ZJHY-B1ZH-6P00G
  8. Wähle -- ADD NEW CODE --
  9. Als Codenamen, gib SDLOAD ein (die Großbuchstaben sind wieder wichtig!)
  10. Füge den folgenden Code ein:
    AF4H-JPF5-H1B5J
    MVAB-7TQE-ABZPB
    V2CK-QQ1A-Y6P72
    M5N6-CMMH-9EURT
    0JFM-3A6C-VZ6VK
    KYV8-0JGV-0GR1N
    2EGU-HVKF-NDMCN
    7AH0-J9JZ-HHGNJ
    4MHU-G8XT-ZRYCJ
    9474-KF41-8KG34
    QMEV-G90N-A8RV0
    KD4G-5QHV-74D46
    V97K-652Q-Y4TEY
    6M4W-9GPT-E99NG
    QPFY-DJAF-E01FV
    2Z6E-P2WY-24WV4
    6NHW-G3NH-HP31Y
    A2KF-MCKN-D645J
    K5V8-EF9W-7GFQC
    XTU3-269T-VH5NE
    H9GP-C4PP-6FGF9
    HF77-R45C-ZXPDV
    22Y3-D98C-50AJM
    WTWZ-EC88-U5ZTV
    36G1-UGDG-J2G84
    DUMT-15KR-DXJ8K
    JV55-6VF5-2Z02T
    D4R8-MVJ5-QGR21
    1G3C-APD7-1CUVD

Abschließend, aktiviere den SDLOAD Code. Stelle auch sicher, dass er nach einem Reboot aktiviert bleibt, da einige Versionen einen Fehler haben, der ein Aktivieren bei neu eingegebenen Codes nicht sofort möglich macht.

Vorbereitung der SD-Karte

Windows
  1. SD-Karte an den PC anschließen und in FAT16 formatieren
  2. Eingabeaufforderung im gleichen Ordner wie SDPatch öffnen und eingeben:
  3. SDpatch.exe F:\ ("F" durch den Laufwerksbuchstaben der SD ersetzen! Nutze nur den Laufwerksbuchstaben deiner SD-Karte da alles andere die Gefahr birgt das jeweilige Laufwerk zu zerstören!)
  4. Kopiere die SDLOADER.bin in den Root der SD
  5. Packe anschließend weitere Homebrews, die du nutzen willst, auf deine SD (Ordner egal)
Linux

Die Befehle müssen als Root-User eingeben werden.

  1. SD-Karte an den PC anschließen und entweder über das Terminal (mkdosfs -F16 -nSDLoad /dev/sdcard) oder per GParted in FAT16 formatieren
  2. Im Terminal im gleichen Ordner wie die SDPatch-Binary erst ausführbar machen: chmod +x sdpatch und anschließend ausführen:
  3. ./sdpatch /dev/sdcard ("sdcard" durch das SD-Karten-Device ersetzen, kann auch "mmcblk0" oder "sdX" (X durch Laufwerksbuchstaben ersetzen) sein)
  4. Erstelle einen Mountpunkt für die SD: mkdir -p /media/$USER/sdcard
  5. Mounte die SD wieder mit mount -t vfat /dev/sdcard /media/$USER/sdcard
  6. Kopiere die SDLOADER.bin in den Root der SD
  7. Packe anschließend weitere Homebrews, die du nutzen willst, auf deine SD (Ordner egal)

SDLoad nutzen

Starten

  1. Die SD-Karte muss in den SD-Adapter/SD Gecko/Nintendo SD Adapter und anschließend das Konstrukt in Slot A gesteckt werden
  2. Die Action Replay Disc muss eingelegt sein
  3. Die Action Replay Memory Card mit den obigen Codes muss in Slot B sein
  4. Wähle Start Game
  5. Öffne das Disc-Fach und schließe es wieder
  6. Das SDLoad-Menü startet

DOLs laden

  1. Wähle mit GameCube-Controller Steuerkreuz und GameCube-Controller A-Knopf die DOL, die du starten möchtest

Falls die gewählte Homebrew eine Memory Card in Slot A benötigt, kann die Homebrew mit GameCube-Controller X-Knopf in den Speicher geladen werden, was dich dazu auffordern wird, die SD zu entfernen und eine Memory Card einzulegen.

Spiele-Exploits

Diese Exploits erfordern ein bestimmtes Spiel, eine Memory Card und meist einen veränderten Speicherstand. Dieser muss jedoch vorher mit einer anderen Konsole oder einer Wii auf die Memory Card kopiert werden, wenn kein USB Gecko verwendet wird. Auch wird eine "boot.dol"-Datei als Spielstand auf der Memory Card vorhanden sein welche gebooted wird. Dafür eignet sich z.B. Swiss gut da es bereits mit einem präparierten Spielstand kommt der nur noch auf die Memory Card übertragen werden muss, welcher jedoch über 140 Blöcke benötigt.

Exploit Spiel Benötigte Blöcke
ac-exploit Animal Crossing 58 Blöcke
BMX HAXX BMX XXX 18 Blöcke
Exploit under Fire 007: Agent im Kreuzfeuer 3 Blöcke
F-Zero HX F-Zero AX 6 Blöcke
ghostrecon2 Ghost Recon 2 17 Blöcke
Home Bros. Super Smash Bros. Meele 11 Blöcke
pandoratomorrow-exploit Spliter Cell: Pandora Tomorrow 5 Blöcke
psoload Phatasy Star Online 1&2 (BBA benötigt) -
PokéLoad Pokémon Colosseum
Pokémon XD
48 Blöcke (Colosseum)
43 Blöcke (XD)
Splinter Cell Exploit Splinter Cell 17 Blöcke
Twilight Hack The Legend of Zelda: Twilight Princess 4 Blöcke
ww-hack The Legend of Zelda: The Wind Waker 12 Blöcke

Einzelnachweise