Dieser Artikel betrifft den Nintendo GameCube

GameCube IPL

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Icon Unvollstaendig.svg Dieser Artikel ist unvollständig. Du kannst uns helfen, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.
Das Nintendo GameCube IPL

Der GameCube-IPL (Initial Program Loader, oder auch BIOS) ist das erste Programm welches nach dem Einschalten eines Nintendo GameCubes geladen wird und ist für die Verwaltung von Memory Cards und der Benutzerinformationen zuständig; zudem übernimmt das IPL die Aufgabe des Regionlocks und überprüft, ob eine Memory Card mit einem ausländischen GameCube formatiert wurde und erzwingt eine Formatierung dieser Memory Card, um sie nutzen zu können.

Wird der GameCube eingeschaltet, während eine Disc eingelegt ist und der Discdeckel geschlossen wird, wird das IPL eine Animation anzeigen, in welcher ein Würfel das GameCube-Logo bildet und anschließend die boot.dol von der Disc geladen wird. Dieser Vorgang kann durch das gedrückt halten des A-Knopfes auf dem Controller des ersten Spieler unterbrochen werden, um Einstellungen am GameCube vorzunehmen.