Dieser Artikel betrifft die Nintendo Wii U

Cafe OS: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Stub}}
 
{{Stub}}
  
''Wii U Brew Links zu Cafe OS um Infos hinzuzufügen:
+
Cafe OS ist der PowerPC-Teil des Betriebssystem der Wii U. Es besteht aus dem Cafe-OS-Kernel, dem ausführbaren Loader und Systembibliotheken. Anders als auf der Wii, wo Spiele mit vollem Hardwarezugriff auf dem "blanken Metall" liefen, laufen Wii-U-Spiele vollständig voneinander isoliert unter der Aufsicht des Kernels. Alle Applikationen sind - genau wie die Bibliotheken - [[RPL|modifizierte ELF-Dateien]] und werden dynamisch mit den Bibliotheken verbunden, um Zugriff auf OS-Services zu erhalten. Cafe OS enthält auch einige Systemprozesse, wie das HOME-Menü und den Error Handler.
* http://wiiubrew.org/wiki/Cafe_OS
 
''
 
  
 +
Der ARM-Teil des Betriebssystems heißt [[IOSU]].
  
 
+
== Weblinks ==
CafeOS ist der PowerPC Teil des Betriebssystems welches im Wii U Modus läuft. Es besteht aus dem Cafe OS Kernel, dem Programm Loader und den System Bibliotheken. Anders als auf der Wii wo Spiele noch mit vollem Hardwarezugriff liefen laufen Wii U Spiele vollständig von einander separiert unter der Aufsicht des Kernels. Alle Programme sind genau wie die Bibliotheken modifizierte ELF-Dateien und werden dynamisch mit diesen verbunden um Zugriff auf OS Services zu erhalten. Cafe OS hat auch einige System Prozesse wie das Home Menü und den Error Handler.
+
* [http://wiiubrew.org/wiki/Cafe_OS WiiUBrew]
  
 
{{Top Icon Wii U}}
 
{{Top Icon Wii U}}

Version vom 7. Juni 2018, 13:01 Uhr

Icon Unvollstaendig.svg Dieser Artikel ist unvollständig. Du kannst uns helfen, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Cafe OS ist der PowerPC-Teil des Betriebssystem der Wii U. Es besteht aus dem Cafe-OS-Kernel, dem ausführbaren Loader und Systembibliotheken. Anders als auf der Wii, wo Spiele mit vollem Hardwarezugriff auf dem "blanken Metall" liefen, laufen Wii-U-Spiele vollständig voneinander isoliert unter der Aufsicht des Kernels. Alle Applikationen sind - genau wie die Bibliotheken - modifizierte ELF-Dateien und werden dynamisch mit den Bibliotheken verbunden, um Zugriff auf OS-Services zu erhalten. Cafe OS enthält auch einige Systemprozesse, wie das HOME-Menü und den Error Handler.

Der ARM-Teil des Betriebssystems heißt IOSU.

Weblinks