Dieser Artikel betrifft die Nintendo Wii

Wii Mainboard-Revisionen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiiDatabase Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 86: Zeile 86:
  
 
=== RVO-CPU-10 ===
 
=== RVO-CPU-10 ===
 +
* Ab 2013 oder 2014 bis Produktionsende der Wii
 
* Grundsätzlich '''nicht''' zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig
 
* Grundsätzlich '''nicht''' zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig
* Relativ selten, daher keine weiteren Details bekannt
 
  
 
== Einzelnachweise ==
 
== Einzelnachweise ==

Version vom 11. Mai 2022, 23:19 Uhr

Von der Nintendo Wii gab es in allen Varianten im Lauf der Zeit zahlreiche Hardware-Revisionen. Diese Seite soll einen Überblick über die verschiedenen Revisionen des Wii-Mainboards verschaffen. Gelistet sind auch die auf diesen Mainboards zu findenden Revisionen von Hollywood und Broadway. Dies ist jedoch mit gewissen Unsicherheiten zu betrachten, da Nintendo zum Teil neuere Broadway-Revisionen auf älteren Mainboards verbaut hat und umgekehrt. Gleiches gilt auch für Hollywood. Ausnahme: Broadway-1 ist nur auf RVL-CPU-30 und neuer zu finden, und ältere Boards (bis einschl. RVL-CPU-20) enthalten niemals Broadway-1. Des Weiteren wurden mindestens RVL-CPU-20 und RVL-CPU-30 teilweise parallel zueinander produziert.

Wii (standard)

RVL-CPU-01

Sehr spätes (Mitte 2008) Exemplar eines RVL-CPU-01 Boards; mit Hollywood AA und Broadway B.
  • Launch (Ende 2006) bis Mitte 2008
  • Bekannte Exemplare enthalten eine der folgenden Hollywood-Revisionen: Hollywood (90nm), Hollywood AA (90nm)
  • Bekannte Exemplare enthalten eine der folgenden Broadway-Revisionen: Broadway (90nm), Broadway A (90nm), Broadway B (65nm, großes Package)
  • Alle bekannten Exemplare sind zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

RVL-CPU-10

  • ca. 2006 - ?
  • Wurde vermutlich gleichzeitig zu RVL-CPU-01 verbaut und war vermutlich bereits zu Launch erhältlich, womöglich jedoch nicht in allen Regionen
  • Hat Lötpads für einen 48-pin QFP-Chip in der Nähe von RTC-RVL, welche manchmal, jedoch nicht immer, mit einem Chip mit der Aufschrift WRTRVL bestückt sind
  • Hat außerdem Lötpads für ein paar weitere kleine Komponenten, die jedoch nur bestückt sind, wenn auch WRTRVL bestückt ist
  • Ab RVL-CPU-20 wurden diese zusätzlichen Lötpads wieder entfernt
  • Ist ansonsten identisch mit RVL-CPU-01
  • Bekannte Exemplare enthalten eine der folgenden Hollywood-Revisionen: Hollywood (90nm)
  • Bekannte Exemplare enthalten eine der folgenden Broadway-Revisionen: Broadway (90nm)
  • Informationen zur Installation von Bootmii in den boot2 nicht verfügbar, sehr wahrscheinlich jedoch uneingeschränkt dazu fähig, da sehr früh verkauft und weitgehend identisch zu RVL-CPU-01

RVL-CPU-20

RVL-CPU-20 (Ende 2008) mit Hollywood AA und Broadway B
  • Mitte 2008 - Ende 2008 (Überschneidung mit RVL-CPU-30)
  • Vereinfachungen bei verschiedenen Komponenten der Spannungserzeugung und einigen passiven Komponenten -> kostengünstiger, aber Spannungen benötigen minimal länger zur Stabilisierung
  • Kommt immer mit boot1c, boot2v4 und neueren, angepassten Revisionen von IOS
  • Ältere Revisionen von IOS sowie boot2 funktionieren nicht oder nur instabil (Timing-Probleme durch veränderte Spannungserzeugung)[1]
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Hollywood-Revision: Hollywood AA (90nm)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway B (65nm, großes Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

RVL-CPU-30

  • Mitte 2008 - Ende 2008 (Überschneidung mit RVL-CPU-20)
  • Anpassung an das kleinere Chipgehäuse und veränderte Pinout für Broadway-1, sonst identisch mit RVL-CPU-20
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Hollywood-Revision: Hollywood AA (90nm)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway-1 (65nm, kleines Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

RVL-CPU-40

RVL-CPU-40 (Anfang 2009) mit Hollywood-1 und Broadway-1
  • Anfang 2009 - Anfang 2010
  • Stark vereinfachte Platine (Nur noch 4 Layer statt 6; Spannung und Masse hauptsächlich auf den inneren Layern, Daten-/Signalleitungen auf den äußeren)
  • Anpassungen für Hollywood-1 (u.a. verändertes Chipgehäuse mit weniger Pins)
  • Bekanntes Exemplar kommt mit boot1d und boot2v4
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Hollywood-Revision: Hollywood-1 (65nm, Napa und Vegas zusammengefasst)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway-1 (65nm, kleines Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

RVL-CPU-50

  • Ende 2009 - ?
  • Spannungserzeugung der Always-On-3.3V Spannung erfolgt durch Buck-Converter statt linearen Spannungsregler; dadurch geringerer Standby-Verbrauch
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Hollywood-Revision: Hollywood-1 (65nm, Napa und Vegas zusammengefasst)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway-1 (65nm, kleines Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

RVL-CPU-60

  • Ca. 2010?
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Hollywood-Revision: Hollywood-1 (65nm, Napa und Vegas zusammengefasst)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway-1 (65nm, kleines Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

Wii (Family Edition)

RVK-CPU-01

  • Mitte 2011 (Produktionsbeginn) / Ende 2011 (Verkaufsstart)
  • Gamecube-spezifische Anschlüsse entfernt (Pads hierfür jedoch noch vorhanden -> Nachrüstung möglich)
  • Anstelle der Gamecube-MemoryCard-Slots wurde ein proprietärer Anschluss verbaut, welcher nicht von außen zugänglich ist (der Gehäuseteil, unter dem sich zuvor die Gamecube-Anschlüsse befanden, muss entfernt werden)
  • Dieser Anschluss wird in der Produktion zur erstmaligen Installation der Systemsoftware sowie für diverse Tests benötigt - hierfür wurde zuvor einer der Gamecube-MemoryCard-Slots verwendet
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Hollywood-Revision: Hollywood-1 (65nm, Napa und Vegas zusammengefasst)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway-1 (65nm, kleines Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

RVK-CPU-02

  • ca. 2012
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Hollywood-Revision: Hollywood-1 (65nm, Napa und Vegas zusammengefasst)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway-1 (65nm, kleines Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

Wii Mini

RVO-CPU-01

Mainboard RVO-CPU-01 einer Wii Mini mit Hollywood-2, der letzten bekannten Revision von Hollywood, sowie Broadway-1, hergestellt Anfang 2013
  • Ende 2012 - 2013
  • Bekannte Exemplare enthalten eine der folgenden Hollywood-Revisionen: Hollywood-1 (65nm, Napa und Vegas zusammengefasst), Hollywood-2 (45nm, Napa und Vegas zusammengefasst)
  • Bekannte Exemplare enthalten die folgende Broadway-Revision: Broadway-1 (65nm, kleines Package)
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

RVO-CPU-10

  • Ab 2013 oder 2014 bis Produktionsende der Wii
  • Grundsätzlich nicht zur Installation von Bootmii in den boot2 fähig

Einzelnachweise