Dieser Artikel betrifft die Nintendo Wii

Tweezer Attack: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Tweezer heißt Pinzette)
 
K
 
(5 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Tweezer Attack'''
+
Die '''Tweezer Attack''' (Tweezer = Pinzette) war ein Exploit, der von Team Twiizers (daher der Name des Teams) genutzt wurde, um die Schlüssel der Wii auszulesen. Mithilfe von Pinzetten wurden Speicherbereiche überbrückt, damit Homebrew, die im GameCube-Modus ausgeführt wird, Zugriff auf einen kleinen Teil des Speichers der Wii hat. Mithilfe einer Homebrew wurden dann die privaten Schlüssel der Wii und der Common-Key ausgelesen.
  
Diese Methode nutzt einen Fehler im MIOS aus (nur bis MIOS V5), um begrenzten Zugriff auf den Speicher der Wii zu nutzen um Homebrew (NUR GAMECUBE-HOMEBREW)
+
== Fix ==
auf der Wii zu starten.<br>
+
Mit dem [[Wii-Systemmenü 3.3]], welches das [[MIOS]] v8 mit sich brachte, behob Nintendo diesen Exploit, was nicht sehr sinnvoll war, da dies ein einmaliger Hack war. Koreanische Wiis kamen zwar mit dem [[Wii-Systemmenü 3.5K]], dies beinhaltete allerdings eine ältere Version von MIOS, in welchem die Tweezer Attack noch nicht gefixt war.<ref>[https://hackmii.com/2008/09/korean-wii/ Korean Wii]</ref>
Der Hack wird erst in den RAM der Wii geladen, der dafür sorgt, das die Wii in einem speziellen Modus neu gestartet wird.<br>
 
Der Hack ladet dann eine Homebrew, die eingeschränkten Zugriff auf den NAND der Wii hat.
 
  
Ab V8 hat Nintendo den Hack gesperrt.
+
== Weblinks ==
 +
* [http://web.archive.org/web/20090505005003/www.atomicmpc.com.au/Tools/Print.aspx?CIID=102079 Interview with a Wii hacker] - Interview mit bushing vom 29. Januar 2008 (Web-Archiv, [https://www.pcauthority.com.au/feature/interview-with-a-wii-hacker-102079 Originalversion noch abrufbar])
 +
 
 +
== Einzelnachweise ==
 +
<references />
 +
 
 +
{{Top Icon Wii}}
 +
[[Kategorie:Nintendo Wii]]

Aktuelle Version vom 17. März 2019, 20:59 Uhr

Die Tweezer Attack (Tweezer = Pinzette) war ein Exploit, der von Team Twiizers (daher der Name des Teams) genutzt wurde, um die Schlüssel der Wii auszulesen. Mithilfe von Pinzetten wurden Speicherbereiche überbrückt, damit Homebrew, die im GameCube-Modus ausgeführt wird, Zugriff auf einen kleinen Teil des Speichers der Wii hat. Mithilfe einer Homebrew wurden dann die privaten Schlüssel der Wii und der Common-Key ausgelesen.

Fix

Mit dem Wii-Systemmenü 3.3, welches das MIOS v8 mit sich brachte, behob Nintendo diesen Exploit, was nicht sehr sinnvoll war, da dies ein einmaliger Hack war. Koreanische Wiis kamen zwar mit dem Wii-Systemmenü 3.5K, dies beinhaltete allerdings eine ältere Version von MIOS, in welchem die Tweezer Attack noch nicht gefixt war.[1]

Weblinks

Einzelnachweise