Dieser Artikel betrifft die Nintendo Wii

MINI: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 26: Zeile 26:
 
* [http://gitweb.bootmii.org/?p=mini.git;a=summary Quellcode]
 
* [http://gitweb.bootmii.org/?p=mini.git;a=summary Quellcode]
  
{{WiiTopicon}}
+
{{Top Icon Wii}}
 
{{Navbox IOS}}
 
{{Navbox IOS}}
 +
 +
[[Kategorie:Nintendo Wii]]

Version vom 17. März 2019, 19:53 Uhr

MINI (rekursives Akronym für "MINI is not IOS", dt. "MINI ist nicht IOS") ist ein low-level-Ersatz für IOS, welches hardwarenahe Aktionen durchführen kann, bei der IOS stören würde. Die prominentesten Anwendungen sind BootMii und Wii Linux.

Features

  • Leichtgewichtig mit ca. 50 KB und rund 12.000 Zeilen Code
  • IRQ-basierend
  • Debug-Output über GPIO-Pins und dem USB-Gecko
  • Jede Speicheradresse kann vom PPC aus angesehen und verändert werden (per IPC)
  • Treiber für folgende Hardware enthalten:
    • OTP, SEEPROM
    • AES-Engine
    • SDHC (Sektoren-Level, kann auch eine Datei von einem FAT-Dateisystem laden)
    • NAND (auf physischem Level lesen/beschreiben)
    • PowerPC (kann eine PPC-ELF von einer SD-Karte in den Speicher lesen und die Ausführung über den PPC initiieren)
  • Hängt nicht von IOS ab - solange es gestartet werden kann, kann damit alles getan werden

Limitierungen

  • Keine echte Kernel-Architektur: kein Threading-Modell, aber die meisten Aufrufe sind asynchron
  • Kein USB-Support
  • Kein Bluetooth-Support (= keine Wiimote-Unterstützung)
  • Kein WiFi-Support
  • Kein NAND-FS-Support
  • Kein Audio (Hardware-Limitierung)

Alle Register sind per Interprozesskommunikation (IPC) zugänglich; demzufolge können alle fehlenden Funktionen in der PPC-Seite implementiert werden. Seit der Entdeckung der AHBPROT-Register aktiviert MINI den direkten PPC-Zugriff auf alle Geräte. Zusammen mit Wii Linux kann daher auf die gesamte Hardware zugegriffen werden.

Weblinks