DSi-Systemmenü 1.4.2: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiiDatabase Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K (Textersetzung - „{{Infobox Firmware (Neu)“ durch „{{Infobox Firmware“)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Infobox Firmware (Neu)
+
{{Infobox Firmware
 
   |System = DSi
 
   |System = DSi
 
   |Veröffentlicht = {{Flagge/CHN|#}} 11. September 2010<br>{{Flagge/Welt|#}} 10. Mai 2011<br>{{Flagge/CHN|#}} 10. Mai 2011 (als "1.4.3C")
 
   |Veröffentlicht = {{Flagge/CHN|#}} 11. September 2010<br>{{Flagge/Welt|#}} 10. Mai 2011<br>{{Flagge/CHN|#}} 10. Mai 2011 (als "1.4.3C")

Version vom 26. März 2018, 15:30 Uhr

DSi-Systemmenü 1.4.2
DSi Logo Standalone.png
Datum
Veröffentlicht China VolksrepublikVolksrepublik China 11. September 2010
WeltweitErde 10. Mai 2011
China VolksrepublikVolksrepublik China 10. Mai 2011 (als "1.4.3C")
Navigation
Nachfolger von 1.4.1
Vorgänger von 1.4.3

Das DSi-Systemmenü 1.4.2 erschien zuerst im September 2010 in China und dann im Mai 2011 weltweit. Es blockierte alle bekannten und zukünftigen DSiWare-Exploits und stoppte damit die Softmodding-Szene.

Änderungen

Nicht nur Flashkarten wurden blockiert, sondern auch alle bekannten und zukünftigen DSiWare-Exploits. Das EC-Zertifikat APCert in der DSiWare auf der SD-Karte signiert nun die Hashes, die in der DSiWare gespeichert sind. Dies beinhaltet auch Hashes der Speicherdaten. Dieses APCert ist wiederum vom konsolenspezifischen TWCert signiert, welches wiederum im NAND liegt und von Nintendo signiert ist.

Vorher wurde das APCert mit dem TWCert aus der DSiWare signiert, weshalb sich das APCert mit jedem beliebigen TWCert signieren ließ. Die System-Zertifikate lassen sich zwar aus dem NAND auslesen, jedoch ist es nicht möglich, ein NAND-Backup anzulegen, wenn DSiWareHax nicht installiert ist (Henne-Ei-Problem).

Änderungslog

  • Verbesserungen der Systemstabilität und weitere Anpassungen

Weblinks